Wohnen in Gera

In einem ersten Bauabschnitt könnten ab 2021 in der Werner Petzold Straße gut 20 Eigenheime entstehen. Bereits im aktuellen, seit 2011 wirksamen Flächennutzungsplan der Stadt Gera wurde der Bereich als Entwicklungsfläche „Wohnen“ definiert. 

Die Mitglieder der Wählervereinigung „Für Gera“ sind erfreut über diese positive Entwicklung, welche im Rahmen einer Präsentation des Vorhabens im Lusaner “Eichenhof” sichtbar wurde.

Derzeit (noch) niedrige Zinsen und das vor Ort vergleichsweise günstige Bauland, verbesserte staatliche Förderung sowie die gute verkehrstechnische Anbindung Geras bilden ausgezeichnete Rahmenbedingungen für Bauwillige und sollten noch stärker als Standortvorteile unserer Stadt herausgestellt werden. Gleichzeitig sieht die Wählervereinigung die Erstellung eines neuen Flächennutzungsplanes als dringend geboten an, geht doch der bestehende von überholten Zahlen, wie z.B. der Einwohnerentwicklung, aus.

„Für Gera“ wird alle Initiativen unterstützen und konstruktiv begleiten, welche im Resultat ein breiteres Angebot für künftige Bauherren ermöglichen und die Stadt damit auch überregional noch attraktiver machen.