Wiederanschluss Geras an das Fernverkehrsnetz der Deutschen Bahn

Die Wählervereinigung “Für Gera” begrüßt ausdrücklich den Wiederanschluss unserer Heimatstadt an des Fernverkehrsnetz der Deutschen Bahn!

Auf der Mitte-Deutschland-Strecke wird es ab dem Fahrplanwechsel am 9. Dezember täglich drei IC-Zugpaare von Nordrhein-Westfalen beziehungsweise Kassel über Erfurt, Weimar und Jena nach Gera geben.

Ziemlich genau ein Jahr nach einem sehr kritischen und lesenswerten Bericht in der Zeitung “Die Welt”:
zum Welt-Artikel
wird damit ein Schritt in die richtige Richtung unternommen. Mit großer Erleichterung nehmen wir zur Kenntniss, dass – auch im Blick auf die geplante Elektrifizierung bis 2028 – offensichtlich in unserer Landesregierung und bei der Deutschen Bahn ein Prozess des Umdenkens begonnen hat.

Unsere Wählervereinigung wird auch künftig alle Bestebungen und Initiativen aktiv unterstützen, welche eine verbesserte verkehrstechnische Anbindung unserer Stadt und der gesamten Region zum Ziel haben.